schnellmannshausen.de

Schnellmannshausen unterm Heldrastein

-- Werbung --
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
So kann man mit 3 Worten die Information zusammenfassen, welche am Montag, dem 22.02.16, zur öffentlichen Ortsteilratssitzung im Jugendclub an die ca. 30 Anwesenden gegeben wurde. 

Dem Ausbau des Breitbandinternet in Schnellmannshausen inkl. der Ortsteile, sowie in Treffurt und Falken, steht nun kaum noch etwas im Wege.
Hierzu berichteten der Bürgermeister der Stadt Treffurt Michael Reinz und der Geschäftsleiter Heiko Jauernik. Nach der Genehmigung des Haushaltes der Stadt Treffurt werden die entsprechenden Verträge mit der Telekom unterschrieben, damit die Arbeiten für den Ausbau in den nächsten Monaten beginnen können.In Gesprächen mit der Deutschen Telekom konnte man in Erfahrung bringen, dass der Baustart für den TiefbauApril 2016 geplant ist und bis August 2016 abgeschlossen sein soll.Der genaue Zeitpunkt für die Inbetriebnahme ist noch offen, soll jedoch nach Fertigstellung zeitnah erfolgen.
Eine weitere für 2016/2017im Stadtteil Schnellmannshausen geplante Baumaßnahmeist der Ausbau des TeilbereichesWiesenstraße (Furth) / Thüringer Straßebis Einmündung Heldragasse/ Heldragasse / Straße zum ParkplatzHeldrastein Treppenweg.

Hierzu betonte der Bürgermeister Michael Reinz, dass es sich bei der heutigen Sitzung um eine Vorabinformation handelt und das gesamte Projekt voraussichtlich im II. Quartal in einer Anliegerversammlung im Detail vorgestellt wird.Geplant ist diese Baumaßnahme als Gemeinschaftsmaßnahme mit dem Trink- und Abwasserverband Eisenach-Erbstromtal, dem Straßenbauamt Südwestthüringen und der Stadt Treffurt.

Baumaßnahme Nummer 3 beschäftigt den Ortsteilrat schon seit längerer Zeit. Hierbei geht es um die Trauerfeierhalle auf dem Friedhof in Schnellmannshausen. Der Ortsteilrat möchte die Verwaltung der Stadt Treffurt bitten, zu prüfen, welche Kosten entstehen, wenn der überdachte und nach allen Seiten offene Vorraum an den eigentlichen Raum in der Trauerfeierhalle angeschlossen wird. Aktuell sind 25.000 Euro für die Instandsetzung des Daches im Haushalt der Stadt Treffurt eingeplant. Sollte also die Prüfung ergeben, dass ein „Ausbau“ teurer wird, wird in 2016 zunächst das Dach instand gesetzt.

Weiterhin gibt es zu berichten, dass durch den Ortsteilrat an die Stadtverwaltung herangetragen wurde, am neuen Radweg nach Volteroda eine Schutzhütte zu errichten.Auch dafür sollten die Kosten und ein geeignetes Grundstück ermittelt werden.

Die nächste öffentliche Sitzung des Ortsteilrates wird  voraussichtlich im II. Quartal des Jahres stattfinden. Hierzu wird es rechtzeitig im Werratalboten und auf www.schnellmannshausen.de Informationen geben.


Mit freundlichen Grüßen
Timo Biehl

Newsarchiv

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.