schnellmannshausen.de

Schnellmannshausen unterm Heldrastein

-- Werbung --
Ja, es ist ein schwieriges Wort und wenn man es liest, muss man ein zweites Mal hinschauen, damit die Augen keine Kreise sehen. Aber die Sache ist schön und wir können stolz sein, es bei uns erleben zu können. Jedes Jahr feiert der Wartburgkreis gemeinsam mit dem Bauernverband ein Erntedankfest in einer anderen Kirche. Dass in diesem Jahr dieses Fest in Schnell- mannshausen begangen wird, liegt an dem besonderen bügerschaftlichen Engagement der Schnellmannshäuser. Landrat Reinhard Krebs war im letzten Jahr mehrfach hier gewesen und hat den ehrenamtlichen Einsatz beim Ausbau der alten Schule gewürdigt. 
Ein Arbeitseinsatz an der "Alten Schule" und der jährliche Frühjahrsputz standen heute bei der Kirchgemeinde Schnellmannshausen auf dem Plan.

Mit den beiden Arbeitseinsätzen (11.04.14 und 12.04.14) konnte ein weiterer wichtiger Schritt zum Umbau der "Alten Schule" geleistet werden. Gleichzeitig wurde auch der Frühjahrsputz rund um die Kirche und das Pfarrhaus durchgeführt. Für mehr Fotos bitte auf "weiterlesen" klicken.

Die Kirchengemeinde Schnellmannshausen befindet sich auf dem Wege aus der „Alten Schule“ gegenüber der Kirche ein Gemeindehaus zu machen.

 

Ziel:

Die Ev. Kirchengemeinde Schnellmannshausen ist auf dem Wege die Ruine der alten Dorfschule in ein Gemeindehaus umzubauen. Das Vorhaben ist aber kein reines Bauprojekt. So wichtig wie das Ziel ist der Weg. Die Kirchengemeinde spricht dazu besonders die Männer des Dorfes an, sich an dem Bau zu beteiligen. Dazu finden im Frühjahr und im Herbst Baustammtische in einer Dorfgaststätte statt. Hier werden die Bauvorhaben vorgestellt und diskutiert, Arbeits-einsätze geplant und ausgewertet. Der Kirchengemeinde will mit dem Projekt mehr bewirken, als nur gute Räumlichkeiten für die Gemeindearbeit zu bekommen. Es soll ein Haus entstehen, dass bewusst als ein „Gottes Haus“ aus der Mitte des Dorfes errichtet wird. Dieser Aspekt wurde schon 2013 vom Verein „Andere Zeiten e.V.“ mit dem 2. Platz des Missionspreises gewürdigt.

 

Zeitraum:

Ziel des Projektes ist es nicht möglichst schnell fertig zu werden, sondern möglichst viele Menschen einzubeziehen. Sollte das Haus zum Reformationsjubiläum 2017 eingeweiht werden, wäre dies schön. Doch anders als viele andere Projekte fehlt der Kirchengemeinde schlichtweg das Geld um einen Fertigstellungstermin zu nennen. Alle, die bisher das Projekt geförderten, haben sich auf unser Gottvertrauen eingelassen, dass von einem Bauabschnitt zum nächsten plant.

 

Zum Bauvorhaben:

Die alte Schule ist vormals ein altes Fachwerkhaus mit den üblichen kleinen Räumen. Die Inneneinrichtung wurde schon vor 20 Jahren entkernt und das Gebäude stand als Ruine. 2012 wurde zur Sicherung das Dach erneuert und die Dachziegel aus dem Jahr 1893 neu verlegt. Im Inneren der Alten Schule soll eine großer Raum entstehen, der als Winterkirche und für große Gemeindeveranstaltung genutzt wird. Dazu wird eine Gebäudehälfte komplett entkernt und mit einer Stahlkonstruktion wieder stabilisiert. In der anderen Gebäudehälfte wird ein kleiner Gemeinderaum, ein Jugend- oder Probenraum, eine Teeküche, ein Behinderten-WC und ein Lager Platz finden.

Pfarrer Torsten Schneider
Kirchplatz 5
99830 Treffurt

Tel./Fax. 036923/80359

Treffurt (at) gmx. de

 

Informationen zu den Gottesdienstzeiten gibt es unter: http://www.ev-kirche-treffurt.de 

 

gl-2

Evangelische Kirche Schnellmannshausen

Heute wurden von Landrat Reinhard Krebs und dem Landtagsabgeordneten Gustav Bergemann, Lottomittel an Pfrarrer Torsten Schneider übergeben. Verwenden sollen diese Fördermitttel für das Projekt "Alte Schule".
Seite 1 von 2

Newsarchiv

über Schnellmannshausen

Schnellmannshausen, liegt am Fuße des Heldrasteines (503m üNN). Dieser Berg gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte in Thüringen und man kann von dort bis zum Thüringer Wald, zur Rhön, zum Meißner und ins Eichsfeld sehen. Volteroda, Hattengehau und Schrapfendorf sind Ortsteile von Schnellmannshausen.

schnelli neu

Daten

  • Bundesland: Thüringen
  • Einwohnerzahl: ca. 950
  • Fläche: 9,45 km²
  • PLZ: 99830
  • Vorwahl: 036926
  • Verwaltung: Stadt Treffurt
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok